MobiMeter®: Wege von heute für die Mobilität von morgen.

Helfen Sie mit, den Hopper zu verbessern. Jeder Weg zählt!

Das nächste Mal für Sie da:

Der Hopper ist im Einsatz!

Das nächste Mal für Sie da:

Der Hopper ist im Einsatz!

Die Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach mbH (kvgOF) möchte das On-Demand-Angebot des Hoppers ständig verbessern und optimieren.

Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung. Machen Sie mit bei unserer Studie über das Mobilitätsverhalten von Fahrgästen im Ostkreis.

Mit der Nutzung der MobiMeter®-App liefern Sie uns wichtige Daten und leisten somit einen Beitrag zu lebenswerten Städten und Gemeinden und zu nachhaltiger Mobilität.

MobiMeter® ist gratis. Aber nicht umsonst. Für Ihre Mithilfe belohnen wir Sie:

  • 25€ Überweisung auf Ihr Bankkonto bei aktiver Teilnahme von einem Monat und mindestens vier Hopper-Fahrten
  • 25€ Guthaben für zukünftige Fahrten mit dem kvgOF Hopper bei aktiver Teilnahme von zwei Monaten

Hier erhalten Sie das Überweisungsformular für Teilnehmer an der Mobilitätsstudie der kvgOF. Bitte ausfüllen und an kundenservice@remove.this.kvgof-hopper.de per E-Mail übersenden.

Postalische Einsendungen bitte an:
Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach mbH
Masayaplatz 1
63128 Dietzenbach

Download Formular

Ein Mobilitätsangebot nach Ihren Wünschen.

MobiMeter®-Daten helfen dabei, Ihre Ansprüche an die zukünftige Mobilität – also an Wege und Verkehrsmittel – besser zu verstehen.

Veränderungen des Mobilitätsverhaltens werden in Echtzeit erkannt und können in der Planung berücksichtigt werden: Häufig genutzte Wege und Angebote werden ausgebaut. Unnötige Planungen werden vermieden.

Erfahren Sie mehr in unserem Infoflyer.

PDF-Download

Ihren individuellen Code können Sie bei uns per E-Mail anfragen:

kundenservice@remove.this.kvgof-hopper.de

Ein Mobilitätsangebot nach Ihren Wünschen.

 

Weitere Informationen

Wir freuen uns, dass Sie bei der Mobilitätsdatenerhebung über MobiMeter teilnehmen. Bei der Nutzung der MobiMeter-App werden natürlich Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet. Die sogenannte Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) enthält nun einige Vorgaben, wie mit diesen Daten umzugehen ist und wie wir Sie dabei informieren müssen. Schon zum Zeitpunkt der Erhebung haben Sie nach Art. 13 DS-GVO das Recht, über bestimmte Punkte aufgeklärt zu werden. Aus diesem Grund erhalten Sie diese Datenschutzinformationen.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung von MobiMeter ist die Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach mbH. Sie erreichen uns unter der Anschrift Masayaplatz 1, 63128 Dietzenbach, der Telefonnummer 06074 6966900, der Faxnummer 06074 69669-109-29 und der E-Mail-Adresse info@kvgOF.de. Der Verantwortliche wird durch den Geschäftsführer Andreas Maatz gesetzlich vertreten.

Die MobiMeter-App wird von der PRISMA solutions EDV-Dienstleistungen GmbH, Klostergasse 18, 2340 Mödling (Österreich) betrieben. Wir haben dieses Unternehmen als sogenannten Auftragsverarbeiter im Einsatz und einen Vertrag nach Art. 28 DS-GVO geschlossen. Die PRISMA solutions EDV-Dienstleistungen GmbH ist zwar Anbieter der MobiMeter-App und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten in diesem Zusammenhang. Die Verantwortung hierfür trägt aber die Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach mbH.

Wie erreiche ich den Datenschutzbeauftragten?

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Dieser ist unter der genannten Anschrift mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragter“ oder unter der E-Mail-Adresse datenschutz@kvgof.de erreichbar.

Warum wird MobiMeter genutzt?

Bei der Datenerhebung über MobiMeter geht es darum, aktuelle Daten zur Personenmobilität zu erfassen und so das Mobilitätsverhalten und die Qualität unseres Mobilitätsangebots zu analysieren. Die gewonnenen Daten helfen uns dabei, z.B. an der richtigen Stelle eine weitere Haltestelle einzurichten oder zu bestimmten Zeiten mehr Angebote zu schaffen.

Um MobiMeter zu nutzen, ist die Anlage eines Nutzerkontos erforderlich. Hierbei werden allgemeine Angaben wie Name und Passwort sowie Nutzungsdaten wie die IP-Adresse verarbeitet. Die in diesem Zusammenhang stattfindende Datenverarbeitung ist auf Basis unseres berechtigten Interesses zulässig (Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO). Wir müssen in der Lage sein, die entstehenden Bewegungsdaten einzelnen Personen zuzuordnen. Das lässt sich am einfachsten mit einem Nutzerkonto erreichen.

Die Erhebung und Analyse Ihres Mobilitätsverhaltens sowie anderer Angaben erfolgt nur auf Basis Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DS-GVO). Der App-Anbieter holt diese über die MobiMeter-App automatisiert ein oder erhebt sie über einen Online-Fragebogen. In diesem Rahmen können Sie weitere Informationen zur Datenverarbeitung innerhalb der MobiMeter-App abrufen.

In einem Vertrag mit dem Anbieter der App haben wir die konkreten Verantwortlichkeiten in Bezug auf die verarbeiteten Daten festgelegt. Die Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach mbH lässt folgende Daten im Wege einer Auftragsverarbeitung durch die PRISMA solutions EDV-Dienstleistungen GmbH verarbeiten.

Bewegungsdaten: Datenpunkte, räumliche Koordinaten, Zeitpunkte und Bewegungszustände, aus denen zurückgelegte Etappen je Verkehrsmittel, Zusammenfassung von Etappen zu Wegen, Aktivitäten am Start und Ziel jedes Weges sowie Dauer, Länge, durchschnittliche Geschwindigkeit und Route je Etappe bzw. jedes Weges abgeleitet werden.

Informationen zum mobilen Endgerät sowie zur Smartphone Applikation

Daten zur Benutzerregistrierung: Benutzername und E-Mail-Adresse

Soziodemographische Basisdaten: Geburtsjahr, Geschlecht, Wohnort (nicht adressscharf), Ausbildung, Beschäftigung sowie Haushaltsgröße

Informationen zur Person: Fragen zu Arbeits-/ Ausbildungsort, Art und Organisation der Erwerbstätigkeit, Betreuungspflichten, Führerscheinbesitz, Verfügbarkeit von Verkehrsmitteln, Mediennutzung, Werthaltungen, Präferenzen, Verhaltensmuster, Mobilitätsroutinen, Änderungsbereitschaft und Zufriedenheit mit dem Mobilitätsangebot und weitere Faktoren mit Einfluss auf das Mobilitätsverhalten

Informationen zum Haushalt: Haushaltsgröße und Zusammensetzung des Haushalts, Lage und Erreichbarkeit des Haushalts, Verfügbarkeit von Fahrzeugen, wirtschaftliche Situation und weitere Faktoren mit Einfluss auf das Mobilitätsverhalten

Sofern der App-Anbieter weitere personenbezogene Daten verarbeitet, geschieht das in eigener Verantwortung und nicht im Rahmen der von uns beauftragten Auftragsverarbeitung. Weitere Informationen können Sie den Angaben des Anbieters in der MobiMeter-App entnehmen.

Bekomme ich etwas für die Teilnahme an der Mobilitätsdatenerhebung?

Wenn Sie die MobiMeter-App herunterladen und bei der Mobilitätsdatenerhebung mitmachen, erhalten Sie ein Dankeschön von uns in Form einer Geldzahlung.

Damit wir den Betrag überweisen können, müssen Sie das entsprechende Formular ausfüllen und an uns übersenden. Wir benötigen insbesondere Ihre Bankverbindung sowie Ihren Registrierungscode für MobiMeter-App. So stellen wir sicher, dass Sie wirklich die Voraussetzungen für die Auszahlung erfüllen. Die in diesem Zusammenhang stattfindende Datenverarbeitung ist auf Basis unseres berechtigten Interesses zulässig (Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO).

Die Angabe der auf dem Formular abgefragten Daten ist erforderlich, um eine Auszahlung vornehmen können. Ohne die Daten ist dies nicht möglich.

Wer kann meine Daten einsehen?

Der Anbieter der App sowie dessen weitere Auftragsverarbeiter haben Zugriff auf die verarbeiteten Daten. Wir selbst erhalten in der Regel nur pseudonymisierte Datensätze und können keinen Personenbezug herstellen.

Eine Verarbeitung außerhalb der EU oder des EWR findet nicht statt.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Die Datenerhebung erfolgt im ersten Schritt personenbezogenen auf Basis Ihrer Einwilligung. Sobald Sie diese widerrufen, werden Ihr Nutzerkonto und die damit verknüpften Daten gelöscht. Die Mobilitätsdaten und anderen Angaben werden anonymisiert, sodass kein Personenbezug mehr hergestellt werden kann. Dies geschieht unabhängig vom Widerruf Ihrer Einwilligung zum Ende der Mobilitätsdatenerhebung über die MobiMeter-App in unserem Gebiet.

Sofern Sie für die Teilnahme einen Preis erhalten haben, werden die zum Zweck der Ausschüttung erhobenen Daten für einen Zeitraum von 6 Jahren gespeichert. In diesem Fall unterliegen die Angaben einer steuerrechtlichen Aufbewahrungspflicht.

Welche Rechte habe ich als Betroffener?

Sie haben ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), Löschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) sowie auf Datenübertragung (Art. 20 DS-GVO). Bitte beachten Sie, dass Sie diese Rechte jederzeit geltend machen können. Dies bedeutet allerdings nicht, dass sie auch erfüllt werden. Uns treffen z.B. zahlreiche gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungspflichten, die einer Löschung von Daten in der Regel entgegenstehen.

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO verarbeitet werden, haben Sie ein Widerspruchsrecht, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet (Art. 21 DS-GVO). Bei einem Widerspruch gegen Direktwerbung werden wir Ihnen keine werblichen Nachrichten mehr zukommen lassen.

Erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung personenbezogener Daten können jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Das hat jedoch keine Auswirkung auf die Zulässigkeit und Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zu diesem Zeitpunkt.

Sie haben jederzeit das Recht, sich an eine zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden. Eine Übersicht der zuständigen Aufsichtsbehörden erhalten Sie, wenn Sie diesem Link folgen.